Stockschützen

Berichte 2013

Hochbetrieb beim Gauditurnier der DJK-Stockschützen

Das Gauditurnier der Stockschützenabteilung der DJK Allersberg war in seiner 3. Auflage wieder ein Riesenerfolg. Acht Mannschaften aus der Marktgemeinde kämpften um den Turniersieg auf der Asphaltstockanlage am Brünnerle. Die Teams von den Feuerwehren aus Allersberg und Altenfelden, dem TSV Allersberg, der Kolpingfamilie, das Fly-Team, die "Schiggeria", der DJK- Fußballabteilung sowie eine gemischte Mannschaft aus DJK/TSV Allersberg gingen an den Start.

Da alle Teilnehmer nicht aktiv im Eisstockspielbetrieb tätig sein dürfen waren rollende Eisstöcke, akrobatische Einlagen aber auch wahre Kunstschüsse, wenn auch ungewollt, keine Seltenheit. Auch wurde von den Teams von der Auswechselmöglichkeit reger Gebrauch gemacht um alle anwesenden Vereinsmitglieder einen Einsatz zu ermögliche. Beim Spielmodus 2Jeder gegen Jeden" waren pro Mannschaft 7 Spiele zu absolvieren.

Nach recht spannendem Wettkampf setzte sich das Team "Schiggeria" mit Martin Schlierf, Thomas Prommersberger, Christian Engelmann und Markus Benzinger mit 6 von 7 möglichen Siegen auf den 1. Platz. Der Sieger der beiden Vorjahre, der TSV Allersberg, landete mit 5 Siegen auf dem 2. Platz. Den dritten Platz erreichte die Feuerwehr Altenfelden gefolgt von der Kolpingfamilie und der gemischten Mannschaft von TSV/DJK Allersberg. Auf Platz sechs folgte die Feuerwehr Allersberg vor dem Fly-Team. Mit dem Trostpreis musste sich die Fußballabteilung der DJK Allersberg begnügen und hat für das nächste Jahr noch genügend Verbesserungspotential.

Bei der Siegerehrung wurden alle teilnehmenden Mannschaften mit einem Bierfass sowie einer Brotzeit bedacht, der Sieger zusätzlich mit einer "Schwarzen" um den entstandenen Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Für Speisen und Getränke hat das Team um Abteilungsleiter Alfred Silberhorn wieder bestens gesorgt. Alle waren sich einig, dass dieses Turnier eine Riesengaudi ist und die Gemeinschaft unter den Vereinen fördert. Somit wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Gauditurnier bei den Allersberger-Stockschützen geben.

Berichte 2013

DJK'ler in der Wiege des Stocksports

- Allersberg - Bei einem Abstecher nach Niederbayern, speziell nach Ruderting in der Nähe von Passau, konnten sich die Stockschützen der DJK Allersberg ein Bild von der Spielstärke der einzelnen Mannschaften in dieser Gegend machen. Im Vergleich zu unserer Region gibt es dort fast in jedem zweiten Ort eine Stockschützenabteilung. Zum größten Teil sind die Bahnen alle Überdacht bzw. bereits auf Pflasterbelag umgestellt. Den Kontakt haben die DJK'ler ihrem Mitglied Steffi Zilch zu verdanken welche aus dieser Gegend stammt und während ihrer Bundeswehrzeit lange bei den Allersbergern gestockt hat ehe sie zu einem Bundesligaverein nach Passau gewechselt ist. Ihr Vater, Sigmund Zilch, zweiter Vorsitzender des EC Sittenberg/Ruderding, begrüßte das Quartett der DJK aufs herzlichste und fungierte auch während des Turniers als Schiedsrichter. Nach der Siegerehrung wurden im geselligen Kreis verschieden Kontakte geknüpft und gleichzeitig eine Gegeneinladung nach Allersberg ausgesprochen. Ein rundum gelungener Ausflug der DJK Stockschützen.

hinten v.l.n.Rechts: Alfred Silberhorn, Alfred Stadler, Kurt Holzapfel, Robert Heitner
vorne: Siegmund Zilch, Steffi Zilch

« zurück
Valid HTML 4.01 Transitional